Neochori - Chalkidiki

Neochori. Neochori ist ein Bergdorf im Osten der Präfektur Chalkidiki in Griechenland. Es liegt zwischen den Dörfern Paleochori und Stageira. In Neochori ist ein kleiner Dorfplatz und die Bewohner (ca. 800) sind fast alle Bauern und Gärtner, die Pinienbäume anpflanzen. In dieser Region werden viele Bohnen angebaut. Die meisten Leute arbeiteten früher in der Metallindustrie. Während der türkischen Besatzung kamen viele Slawen in das Dorf, um in den Metallminen zu arbeiten.

Neochori liegt inmitten einer wunderschönen Naturlandschaft, umgeben von malerischen bewaldeten Hügeln und Tälern. Es liegt auf 570 Metern Höhe und es gibt viel fließendes Wasser. In Neochori, dass zur Gemeinde von Arnaia gehört, werden jedes Jahr viele Aktivitäten wie Feste und kulturelle Aktivitäten organisiert (Beispiele: das Fest des Agios Athanasios am 2. Mai und das Fest des Profitis Ilias am 20. Juli).

Neochori ist ein altes Dorf, das schon im 16. Jahrhundert existierte. Die Bewohner des Dorfes spielten eine sehr aktive Rolle während der Revolte gegen die Türken im Jahr 1821. Die meisten Gebäude des Dorfes sind sehr alt, einige stammen aus dem vor dem 18. Jahrhundert.

Der Schutzheilige des Dorfes ist Agios Georgios. Neochori ist sehr beliebt bei Reisenden, die hier eine Tasse griechischer Kaffee genießen und die Ruhe und Natur genießen.

Bilder Chalkidiki - Fotos Chalkidiki

Foto GriechenlandWeb.de Foto GriechenlandWeb.de Foto GriechenlandWeb.de Foto GriechenlandWeb.de Foto GriechenlandWeb.de Foto GriechenlandWeb.de Foto GriechenlandWeb.de Foto GriechenlandWeb.de Foto GriechenlandWeb.de Foto GriechenlandWeb.de Foto GriechenlandWeb.de Foto GriechenlandWeb.de

mehr Bilder von Chalkidiki»


Durchschnittstemperatur Neochori
Januar
°C
Februar
2.7°C
März
6.7°C
April
11.6°C
Mai
16.8°C
Juni
21.0°C
Juli
23.1°C
August
22.5°C
September
18.4°C
Oktober
12.6°C
November
7.0°C
Dezember
2.2°C

Neochori in anderen Sprachen


Chalkidiki: Wo auf der Karte liegt Neochori?

Karte Neochori
Die Karte von Chalkidiki (©GriechenlandWeb.de)



© GriechenlandWeb.de 2016-2019