Korfu  


Korfu - Ionische Inseln (Griechenland)

Korfu. Korfu ist die zweitgrößte der Ionischen Inseln, die im Ionischen Meer liegt. Korfu wird oft als die grünste Insel Griechenlands genannt und das soll wahr sein. Auch wenn  man die Insel in der Mitte des Sommers besucht, sieht man  nur grüne Hügel und herrliche Landschaften. Es geht um eine wunderschöne Insel, die nach Homer  'die schöne und reiche Insel' genannt wurde. Um die Insel richtig zu erkunden, braucht man mindestens zwei Wochen. Auf Korfu gibt es viel zu sehen, zu erleben und zu unternehmen. Deshalb ist die Insel ein sehr beliebtes Reiseziel.

Korfu Stadt ist unglaublich, es ist eine der schönsten Städte in Griechenland. Es gibt schöne Forts, Häuser im venezianischen Stil, beeindruckende Plätze, enge Gassen und Terrassen. Die Eindrücke, die Sie haben, sind unglaublich.

Wenn Sie auf Korfu sind, vergessen Sie nicht, den Achillion-Palast von Kaiserin Sisi und Kanoni zu besuchen, einen Ort, der die malerischste Kirche von Korfu und die Mausinsel (Pontikonisi) überblickt.


Fotos Korfu - Bilder Ionische Inseln

GriechenlandWeb.de Kanoni | Korfu | GriechenlandWeb.de foto 79 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Korfu Stadt | Korfu | GriechenlandWeb.de - foto 28 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Gaios | Insel Paxos (Paxi) Korfu | GriechenlandWeb.de | Foto 025 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Paleokastritsa (Palaiokastritsa) | Korfu | GriechenlandWeb.de - foto 34 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Mon Repos | Korfu | GriechenlandWeb.de - foto 12 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Eiland Paxos (Paxi) Korfu | GriechenlandWeb.de | Foto 040 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Kanoni | Korfu | GriechenlandWeb.de foto 97 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Angelokastro (Aggelokastro) | Korfu | GriechenlandWeb.de - foto4 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Korissia | Korfu | GriechenlandWeb.de - foto 8 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Glyfada (Glifada) | Korfu | GriechenlandWeb.de - foto 21 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Groentewinkel in Korfu Stadt - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Achillion | Gastouri Korfu | GriechenlandWeb.de - foto 23 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Mon Repos | Korfu | GriechenlandWeb.de - foto 8 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Myrtiotissa (Mirtiotissa) | Korfu | GriechenlandWeb.de - foto 2 - Foto GriechenlandWeb.de GriechenlandWeb.de Eiland Antipaxos - Antipaxi Korfu - GriechenlandWeb.de foto 016 - Foto GriechenlandWeb.de

mehr Bilder von Korfu»


Im Norden von Korfu

Korfu wird auf Griechisch Kerkyra genannt. Die Spitze des Berges Pantokratoras ist der höchste Punkt von Korfu und dominiert den Norden der Insel. An der Nordostküste befinden sich von Norden nach Süden, die Dörfer Kassiopi, Kouloura, Kalami, Nisaki und Barbati. Dies sind alle Dörfer mit vielen touristischen Einrichtungen wie Hotels, Wohnungen und Geschäfte. Diese Dörfer haben ihren eigenen Charme und Flair. Wie Kouloura zum Beispiel mit dem kleinen und malerischen Hafen. Der Blick von oben ist erstaunlich. Dies gilt auch für Kalami. Auch Nissaki ist einen Besuch wert; man kann das Auto auf der Hauptstraße lassen und zu Fuß durch die Olivenhaine hinuntergehen, wo sich ein gemütlicher Kiesstrand befindet. Da die Straße, die nach unten geht , schmal ist und es kaum Parkplätze am Meer gibt, wäre die oben erwähnte Option besser. Die Entfernung von der Hauptstraße ist nur dreihundert Meter entfernt und bequem zu erreichen. Nach unten gehend sind die schönen Farben der Natur sehr eindrucksvoll.
 
An der nordwestlichen Küste von Korfu befinden sich die großen Strände von Agios Stefanos, Arilas und Agios Georgios Pagon. Es geht um wunderschöne Sandstrände, wo alle Wassersportarten zur Verfügung stehen. Das Wasser ist hier kristallklar. In der Nähe des Dorfes Peroulades ist der Strand von Loggos. Am Strand sind beeindruckende steile Klippen, vor allem bei Sonnenuntergang zu besuchen . Der schmale Sandstrand von Loggos ist in der Hochsaison ein gut besuchter Strand. Auf den Klippen ist eine moderne Lounge-Café. Von hier aus genießen Sie einen herrlichen Blick auf das Meer, die Inseln nordwestlich von Korfu und den Sonnenuntergang.

Ein weiteres schönes Dorf im Nordwesten von Korfu ist Afionas, das sich auf dem Kap Arilas oben auf dem Hügel befindet. Es ist ein traditionelles Korfiotisches Dorf mit engen Gassen, bunten Häusern mit Gärten, wo viele Blumen blühen. Ebenfalls genießt man von dort oben einen schönen Blick auf die Bucht von Arilas und die Bucht von Agios Georgios Pagon.

An der nördlichen Küste von Korfu liegen die touristischen Zentren Sidari, Acharavi und Roda. Wegen der wunderschönen Felsformationen am Strand ist Sidari besonders empfehlenswert. Die größte Attraktion ist der berühmte Canal d' Amour. Das sind Buchten aus Sandstein und Felsen . Es wird behauptet, dass jedes Paar , das durch den Kanal schwimmt ein Leben lang zusammen bleibt. Das Wasser am Strand von Sidari ist flach und daher für Familien mit kleinen Kindern geeignet.


Durchschnittstemperatur Korfu
Januar
11.5°C
Februar
11.5°C
März
12.9°C
April
15.2°C
Mai
19.4°C
Juni
23.3°C
Juli
25.5°C
August
25.9°C
September
23.4°C
Oktober
19.7°C
November
15.7°C
Dezember
12.8°C

Mitte Korfu

Im zentralen Teil von Korfu gibt es mehrere Orte, die wirklich empfehlenswert sind. Die gleichnamige Hauptstadt Korfu ist fantastisch, viele Menschen finden diese als eine der schönsten Städte in Griechenland. So viele Denkmäler und unbeschreibliche Schönheit in einem Ort sind fast undenkbar! In der Altstadt kann man den Einfluss der Venezianer deutlich sehen. Seit Jahrhunderten herrschten die Venezianer hier und haben ihre Spuren auf viele schöne Gebäude hinterlassen. Die beiden Festungen, der Arkadengang Liston, der Esplanade-Platz, die traditionellen Häuser, die engen Gassen sind faszinierend schön. Hier hat die Zeit wirklich stillgestanden. Die Schönheit der Stadt erstreckt sich über das Zentrum, in südlicher Richtung, wo sich das Schloss Mon Repos befindet und die Gegend um Kanoni. Im Mon Repos Palace ist Prinz Philip geboren, der Ehemann von Queen Elizabeth. Sehr wenige Menschen wissen , dass er Grieche ist. Ein Spaziergang auf dem üppigen Gelände des Schlosses, mit einer herrlichen Weitsicht auf das Meer, ist ein Muss. Noch weiter südlich liegt Kanoni, was wörtlich Kanone bedeutet. Neben einer der Cafés befindet sich tatsächlich eine alte Kanone. Ohne Zweifel gehört Kanoni zu den Highlights der Insel Korfu. Es befindet sich auf einer höheren Ebene mit einem fantastischen Blick auf das Meer, die winzige Insel Pontikonisi (Mäuseinsel) und die Kirche Panagia Vlacherna, die scheint wie im Wasser zu schweben. Von hier aus können Sie die Start- und Landebahn von Korfu sehen, wo Flugzeuge starten und landen.

An der Ostküste, nördlich der Korfu Stadt, befinden sich die Orte Ypsos, Gouvia und Dasia. Dies sind Orte mit touristischen Einrichtungen. Gouvia ist der wichtigste Yachhtafen von Korfu. Ypsos ist bekannt für das Nachtleben. Der Ort ist attraktiv nicht nur für junge Leute, sondern auch für Leute, die Wassersport gern haben. Das Dorf Dasia liegt in einem echten Wald, daher der Name, weil 'Dasos' auf Griechisch 'Wald' bedeutet. Alle diese Dörfer liegen an Kiesstränden. Überall hier sind Hotels und Appartements in allen Preisklassen und für jeden Geschmack. An der Ostküste, südlich von der Stadt Korfu sind unter anderem die malerischen Gegende von Benitses, Moraitika und Messonghi. Diese Dörfer haben nur Kiesstrände, einschließlich aller touristischen Einrichtungen, die hier vorhanden sind. Bei Benitses, in den Bergen, liegt das Dorf Gastouri. Bei Gastouri liegt der Achilleion Palast der ehemaligen österreichischen Kaiserin Sissi. Das Gebäude ist nun in ein Museum umfunktioniert, mit einem schönen Garten, in dem die neun Musen der griechischen Mythologie und zwei große Statuen von dem Helden Achilles zu sehen ist. Der Blick auf die Stadt, die umliegende Landschaft und das Ionische Meer ist von hier aus besonders beeindruckend.

Die besten Strände liegen im Westen der Insel: von Norden nach Süden sind unter anderem die Sandstrände Agios Gordis, Myrtiotissa, Glyfada und Kontogialos. Das Wasser ist hier blau und kristallklar. Der Sandstrand von Agios Gordios ist idyllisch. Hier gibt es viele nette Cafés und Restaurants, in denen die Gäste die regionale Küche in fairen Preisen genießen können. Wir hatten ein Mittagessen am Strand im Restaurant SABBIA, es war köstlich! Die Gäste dieses Restaurants können den ganzen Tag kostenlos die Liegen mit Sonnenschirm nutzen, normalerweise kostet es 4 € pro Person. Ein schöner, aber kleiner Strand ist im Kloster Myrtiotissa. Auch hier ist das Wasser kristallklar, aber Vorsicht, es ist ein beliebter Strand für Nudisten. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie nackte Leute am Strand sehen!

Ein beliebter Badeort ist Glyfada. Der lange und schöne Strand zieht im Sommer täglich Tausende von Touristen an. Im Vergleich zu Agios Gordios, sind wenigere Terrassen hier und das spiegelt sich auch in den Preisen in den Restaurants wider, weil sie viel höher als in Agios Gordios sind. Ein beeindruckender Strand ist der von Kontogialos. Die Aussicht von dem Hügel,auf dem Strand ist atemberaubend . An der Westküste, nördlich von diesen Stränden, befindet sich eine der schönsten Gegenden von Korfu, Paleokastritsa. Hier sind viele Buchten umgeben von schönen grünen Bergen und schönen Stränden. Es lohnt sich wirklich von dem Bergdorf Lakones vorbei zu fahren und von dem Punkt Bellavista Fotos zu machen. Hier befindet sich die gleichnamige Taverne, ein echter Hot Spot. Wenn Sie von hier aus ein paar Kilometer bis zum Dorf Krini fahren, dann erreichen Sie Angelokastro. Hier können Sie die gut erhaltenen Ruinen eines der wichtigsten byzantinischen Burgen Griechenlands besuchen. Sie können Ihr Auto am Fuße des Hügels parken und dann durch einen Fußgängerweg das Schloss zu Fuß erreichen.


Im Süden von Korfu

Der südliche Teil der Insel Korfu ist etwas ruhiger als der Rest der Insel. Auch im Süden gibt es, schöne Landschaften, Dörfer und Strände. Sehr bedeutsam sind hier die Dünen und die See bei Korissia. Es liegt in einem geschützten Bereich, wo man viele Vogelarten auf dem See beobachten kann. Der Sandstrand von Korissia ist fantastisch. Interessante Dörfer sind Argyrades und Lefkimmi. Diese befinden sich an der schmalsten Stelle der Insel Korfu und haben den Vorteil von Nord bis in den Süden in einer kleinen Entfernung Bademöglichkeiten zu bieten. Schöne Sandstrände sind Agios Georgios, Marathia und Alikes. Der bekannteste Urlaubsort im Süden ist die Insel Kavos, die vergleichbar mit Malia auf Kreta und Laganas auf Zakynthos ist ,wo es viele Vergnügungsstätten für Jüngeren gibt. Kavos hat einen schönen Strand und viele touristische Einrichtungen.

Darüber hinaus sind mehrere wundervolle Dörfer auf Korfu einen Besuch wert wie zum Beispiel die Bergdörfer, die sich in den grünen Bergen verstecken, wie Doukades und Chlomos. Alle Dörfer sind leicht zugänglich, das Streckennetz von Korfu ist ziemlich gut, manchmal ein wenig zu eng, vor allem in den Bergen. Die Entfernungen auf der Insel sind nicht so groß.

Alles in allem geht es um eine fantastische Insel, um den idealen Urlaub zu verbringen. Die Insel hat eine attraktive Hauptstadt, zahlreiche schöne Strände, eine liebliche, grüne Natur , malerische Dörfer , ausgezeichnete touristische Einrichtungen und gastfreundliche Einwohner.


Text: Jorgos und Wendy Nikolidakis
Text überarbeitet durch: Troas Gyftaki

Korfu in anderen Sprachen


Wo liegt auf der Karte Korfu?

Die Karte von Korfu

© GriechenlandWeb.de 2016-2018